Aktionswoche 2017

Die Aktionswoche bringt Rassismus aufs Tapet: Mit einer Kampagne und 7 Tagen voller Veranstaltungen und Aktivitäten. Die 7. Aktionswoche findet vom 21. bis 27. März 2017 statt.

Ich bin ja kein Rassist, aber…

… dieser Satz nimmt selten ein gutes Ende. Warum wird eigentlich irgendeiner Aussage dieser kleine Satz vorangestellt? Um sich im Vornherein zu entschuldigen für das, was gleich folgen wird?

Wer sich in den sozialen Medien bewegt oder im Restaurant dem Gespräch am Nebentisch folgt, weiss: Auf „Ich bin ja kein Rassist, aber“ folgt fast ausnahmslos eine rassistische Aussage. Der Einleitungssatz wird verwendet, um sich für diese Aussage, die man gleich machen wird, nicht angreifbar zu machen. Um deutlich zu machen, dass die Äusserung nicht auf rassistischen Motiven beruhe, sondern auf Erfahrung, objektiven Beobachtungen oder anderweitig angeeignetem Wissen. Man distanziert sich von den für rassistische Aussagen bekannten braunen Kreisen, zu denen man selbst ja keinesfalls gehören (kann).

Kein Aber in Bern!

Wie gehen wir mit Aussagen um, die auf diese Weise als nicht rassistisch deklariert sind und nicht selten unter dem Deckmäntelchen der Objektivität daher kommen? Brauchen wir den Satz, um uns nicht mit der Tatsache konfrontieren zu müssen, dass wir rassistische Gedanken haben? Zeigen wir mit dem Finger auf andere und erwischen uns selbst beim „Aber“?

Die Veranstaltungen und die Begleitkampagne der Aktionswoche regen nicht nur die Auseinandersetzung mit solchen Fragen an, sondern postulieren auch: Kein Aber in Bern!

Kein Aber für offensichtlichen Rassismus und kein Aber für Rassismus, der sich hinter Political Correctness versteckt. Und schon gar kein Aber fürs Aber: Ich bin ja kein Rassist, aber warum akzeptiere ich dann rassistische Aussagen, Diskriminierungen und/oder Ungerechtigkeiten?

Was ist die Aktionswoche?

Mit der Aktionswoche setzt die Stadt Bern ein klares Zeichen und bezieht Organisationen der Zivilgesellschaft in ihr Engagement ein: Sie erhalten mit der Aktionswoche eine Plattform für ihren konkreten Einsatz gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Sie beteiligen sich mit eigenen Ideen und Projekten an der Aktionswoche und erhalten dafür die Unterstützung der Stadt. Die Bevölkerung wird auf die Existenz rassistischer Diskriminierung aufmerksam gemacht und zur Debatte darüber eingeladen.

Die Aktionswoche wurde 2011 von der Stadt Bern lanciert und findet seither jährlich statt. Sie findet jeweils um den 21. März, dem Internationalen Tag gegen Rassismus, statt. Bilder und Infos zu den Aktionswochen 2014, 2015 und 2016 findest du im Blog, zu den früheren Aktionswochen unter www.bern.ch/gegenrassismus.

 

 

 

 

Unterstützt durch